31 moderne Wohnungen in der Schützenhofstraße 91 fertiggestellt


Unser saniertes Punkthochhaus in der Schützenhofstraße 91 ist komplett vermietet.

© jenawohnen / Grafiker.org

Neu gestalteter Wohnraum für Familien: Zweieinhalb Jahre nach der Fertigstellung der Neubauten in der Schützenhof- und Zitzmannstraße, hat jenawohnen nun auch das charakteristische Punkthochhaus in der Schützenhofstraße 91 modernisiert und energetisch saniert. “Damit ist zusammengewachsen, was zusammengehört”, freut sich Tobias Wolfrum, Geschäftsführer von jenawohnen und fügt hinzu: „Das Gebäude aus den 1960er Jahren fügt sich nun auch optisch perfekt in das Bild des Schützenhof-Quartiers ein, ohne seinen ursprünglichen Charakter zu verlieren.“ 

Das kommunale Wohnungsunternehmen jenawohnen hat 5,8 Millionen Euro investiert und 31 Wohnungen auf elf Etagen fertiggestellt. In den letzten Monaten wurden mehrere Wände eingerissen, versetzt und neu aufgestellt, sodass komplett neue Wohnungsgrundrisse entstehen konnten. Zudem wurde das Gebäude umfassend energetisch saniert. 

31 moderne Wohnungen auf elf Etagen
So konnten nach einem knappen Jahr Bauzeit aus 80 kleinen und technisch veralteten Ein- und Zwei-Raum-Wohnungen, durch zeitgemäße Grundrissänderungen 31 geräumige und den heutigen Bedürfnissen angepasste Wohnungen entstehen. Durch die Verlegung des Haupteingangs an die gegenüberliegende Gebäudeseite wurde ein repräsentatives, luftiges aber vor allem barrierearmes Eingangsportal geschaffen. 

Im September dieses Jahres fanden die ersten Besichtigungen für Wohnungsinteressenten statt. Zwei Monate später und damit noch vor der Fertigstellung des Projektes waren bereits alle Wohnungen im neu sanierten Gebäude vermietet. “Dort wo es möglich ist, werden wir auch in Zukunft Wohnraum im Bestand so umbauen, dass er den Bedürfnissen heutiger Mieter entspricht. Ich danke allen, die an diesem Projekt mitgewirkt haben”, so Wolfrum. 

Weiterführende Informationen sowie aktuelle Bilder zum Schützenhof-Quartier finden Sie unter: www.schuetzenhof-jena.de