Für unbeschwertes Buddeln: Alle Sandkästen gereinigt


Für die Kinder unserer Mieterinnen und Mieter kann der Sommer nun so richtig beginnen: Das Hausmanagement hat den Sand auf allen jenawohnen-Spielplätzen reinigen lassen.

Insgesamt 45 Spielflächen stehen unseren jüngsten Bewohnerinnen in Jena und Blankenhain zum Klettern, Buddeln und Toben zur Verfügung. Damit das Spielen ein ungetrübtes Vergnügen bleibt, lässt das Hausmanagement den dort verwendeten Sand alljährlich reinigen. 

Laub, Äste, Steine, Müll, Hinterlassenschaften von Tieren: All das wird durch unseren Dienstleister Brass & Schmidt aus Erfurt aus den Buddelkisten und Spielplatzumrandungen entfernt. Die Reinigung erfolgt teilweise maschinell und teilweise in Handarbeit durch die Mitarbeiter der Firma. Zudem wird fehlender Sand wieder aufgefüllt. 

Ganze sechs Tage lang sind vier Kollegen in zwei Teams mit dem "Großputz" beschäftigt. Nach Abschluss der Arbeiten präsentieren sich die Sandkästen nun in ganz frischem und gereinigtem Zustand und sind bereit, durch unsere jüngsten Bewohner „bespielt“ zu werden. Dass sich der Aufwand gelohnt hat, sehen Sie in der Bildergalerie unten. 

Auf insgesamt rund 4.000 Quadratmeter Fläche summieren sich der Spielsand, Fallschutzsand oder Fallschutzkies auf unseren 45 Spielplätzen. Die meiste Spielfläche bieten wir übrigens unseren Mieter*innen in Lobeda-West (1.520 m²) und Winzerla (1.515 m²), gefolgt von der Stadtmitte (423 m²), Blankenhain (303 m²) und Lobeda-Ost (203 m²).