Tierisch Tierisch-Dreh beim Taubenhaus von jenawohnen


Die Stadttaube im Fokus: MDR-Tiermagazin filmt über den Dächern von Lobeda

Vor kurzem ging es für das Fernsehteam des MDR-Tiermagazins “Tierisch Tierisch” hoch hinaus. Hoch auf das Dach eines elfstöckigen Wohnblocks von jenawohnen in der Stauffenbergstraße in Lobeda.

Der Grund für die Dreharbeiten in schwindelerregender Höhe war ein Taubenhaus von jenawohnen, den das kommunale Wohnungsunternehmen im Sommer 2012 auf dem Dach des Wohnblocks errichtete.

Lieber die Taube auf dem Dach...

Da sich in der neusten Folge des Tiermagazins, welche am 27. Mai um 19.50 Uhr im MDR ausgestrahlt wird, alles um die Stadttaube drehen wird, besuchte der MDR das in rotem Wellblech verkleidete Taubenhaus in Jena. “Wir waren das erste Wohnungsunternehmen, das so ein Taubenhaus in Thüringen gebaut hat. Ziel ist es, die Verschmutzung durch Tauben langfristig und nachhaltig zu reduzieren”, verrät Isabelle Marquart von jenawohnen. Mit diesem erfolgreichen Pilotprojekt übernahm das kommunale Wohnungsunternehmen eine Vorreiterfunktion und legte damit gleichzeitig den Grundstein für das Stadttaubenprojekt in Jena.

Im Taubenhaus leben derzeit etwa 110 Tauben, die täglich von einem Taubenwart mit frischem Wasser und artgerechtem Futter versorgt werden. “Außerdem werden Taubeneier durch Attrappen ersetzt, um so die unkontrollierte Vermehrung der Tauben zu verhindern”, informiert Isabell Marquart. In diesem Jahr wurden auf diese Weise schon über 100 Eier ausgetauscht. So kann die Population kontrolliert werden und die Verschmutzung durch Taubenkot reduziert werden.

Wie alles begann: Hier finden Sie die Mitteilung aus dem Jahr 2012.

Wie viele Taubeneier in den vergangenen Jahren ausgetauscht werden konnten, erfahren Sie hier.


Zurück zur Auswahl