Vernissage von Romy Friedewald am 26.06.2019


Romy Friedewald, Diplom Produktdesignerin aus Dresden, präsentiert ihre überlebensgroßen Objekte, aus Gips, Holzwolle und Sisal ab dem 26.06.2019 im kreativen Baubüro.

Die überlebensgroßen Objekte von Romy Friedewald wirken nahbar und doch fern. Eine fragile Intimität geht vom geformten organischen Material aus. Die Symbiose von feiner Mimik und wilder Struktur entwickelt eine anmutige Instabilität, die den Moment betont, das Hier und jetzt. Als Materialen verwendet Romy Friedewald Gips, Holzwolle, Sisal, diese hat sich als Gestaltungsmittel im Naturstudium 2008 kennengelernt. Die überlebensgroßen Köpfe sind keine Portraits nach menschlichem Vorbild, sondern das Ergebnis aus dem Zusammenspiel der Materialen und der entstehenden Energie, während des Prozesses.

Romy Friedewald ist in Jena geboren und aufgewachsen. Von 2005 bis 2009 absolvierte sie ihr Studium in der Angewandten Kunst in Schneeberg. Ihr Studium hat sie später als Diplom Produktdesignerin abgeschlossen. Seit 2009 ist Dresden ihr Lebensmittelpunkt und Wirkungsstätte. Wir freuen uns sehr, dass Romy Friedewald mit ihren Arbeiten den Weg zurück nach Jena findet.

Die Vernissage findet am Mittwoch, 26.06.2019 um 18:00 Uhr im kreativen Baubüro statt. Die Ausstellung ist bis zum 19.07.2019 immer donnerstags und freitags von 16:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

Die Künstlerin lädt alle Interessierten zum Mitmachen ein: Der Workshop findet am 19.07.2019 am Nachmittag statt. Die Teilnahme bedarf einer vorherigen Anmeldung, unter baubuero@jenawohnen.de, und ist auf eine Teilnehmerzahl von 12 Personen beschränkt. Gern nehmen wir Ihre Anmeldung entgegen.

Das kreative Baubüro befindet sich in der Gewerbezeile der Stauffenbergstraße 10 in 07747 Jena.


Zurück zur Auswahl