Grundsteinlegung zum Wohn- und Geschäftshaus Kastanienstraße 1


Am Donnerstag, dem 14. Juni 2018 wurde in der Kastanienstraße 1 der Grundstein für das neueste Bauprojekt von jenawohnen gelegt.

Am Donnerstag, dem 14. Juni 2018 wurde in der Kastanienstraße 1 der Grundstein für das neueste Bauprojekt von jenawohnen gelegt. Am Rande des Lobdeparks entsteht auf einer lange brachliegenden Fläche ein Gebäude mit vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten, das künftig Verwaltung, Gastronomie, Dienstleistungen, Arztpraxen und Panorama-Wohnungen beherbergt.

Die exponierte Lage am Eingang zum Park verlangte nach einer außergewöhnlichen architektonischen Lösung, für die das Planungsbüro kister scheithauer gross architekten und stadtplaner (ksg) mit Sitz in Leipzig und Köln einen eleganten Entwurf lieferte: Das Gebäude bekommt eine Außenhaut aus Metall und Glas; die unterschiedlichen Nutzungsbereiche grenzen sich auch optisch voneinander ab.

In den drei oberen Etagen entstehen auf 650 Quadratmetern sechs Panorama-Wohnungen mit gehobener Ausstattung und einem sensationellen Blick auf Jena und die Lobdeburg. In die Eingangsebene im Erdgeschoss gelangt man über eine Fußgängerbrücke, wo neben einem Café weitere Dienstleistungen einziehen sollen.

jenawohnen-Geschäftsführer Tobias Wolfrum sieht das Mehrzweckgebäude als Gewinn für die gesamte Stadt Jena: „Jenas erstes Hochhaus nach der Wende spiegelt mit seiner futuristischen Architektur die erfolgreiche Entwicklung des Stadtteils wider und schafft zugleich Nähe: Durch seine diagonale Positionierung verbindet es den Park, die umliegenden Wohngebäude und das Universitätsgelände.“ In einem Partneringverfahren mit dem Bauunternehmen Züblin werden die Bauarbeiten bis Ende 2019 durchgeführt.

 


Zurück zur Auswahl