Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache bedeutet zum Beispiel:

Einfache Worte.
Kurze Sätze.
Trennung von langen Wörtern.
Größere Schrift.

Warum ist Leichte Sprache wichtig?

Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen.
Leichte Sprache hilft, selbst zu entscheiden und zu bestimmen.
Wenn Menschen viel verstehen, wissen sie mehr.
Dann können sie besser selbst entscheiden.
Und selbst bestimmen.

Für wen ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hilft vielen Menschen.
Besonders: Menschen mit geistiger Behinderung oder Lern-Behinderung.
Sie kann auch vielen anderen Menschen helfen.

Zum Beispiel:
Menschen, die nicht gut lesen und schreiben können.
Menschen, die nicht so gut Deutsch können.
Alten Menschen.

Hilfen im Alltag

Unsere Wohn·angebote für ein gesundes Altern

Viele Menschen möchten in ihrer Wohnung alt werden.
Manchmal sind dann Veränderungen in der Wohnung nötig.
Ein anderes Wort dafür ist: Wohnraum-Anpassung.

Wohnraum-Anpassungen sind zum Beispiel:

  • Griffe zum Fest·halten in der Dusche
  • ein Sitz in der Dusche oder Bade·wanne
  • niedrige Tür·schwellen

Damit wohnen Sie gut und sicher.
Auch im Alter.

Möchten Sie Ihre Wohnung anpassen lassen?
Dann kommen Sie zu uns.
Zu den Mitarbeitern vom Bereich Sozial·management.
Wir beraten Sie.
Gern auch bei Ihnen zu Hause.

Vielleicht möchten Sie einen Zuschuss bei der Kranken·kasse beantragen?
Dann helfen wir Ihnen bei dem Antrag.

Unsere betreute Wohn·gruppe

Sie brauchen Pflege?
Sie möchten weiter selbst·ständig leben?
Wir bieten eine betreute Wohn·gruppe an.

Unsere betreute Wohn·gruppe

Unsere Angebote für barriere·freies Wohnen

Manche Menschen brauchen eine barriere·freie Wohnung.
Das ist eine Wohnung ohne Hindernisse.

Unsere Angebote für barriere·freies Wohnen