Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache bedeutet zum Beispiel:

Einfache Worte.
Kurze Sätze.
Trennung von langen Wörtern.
Größere Schrift.

Warum ist Leichte Sprache wichtig?

Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen.
Leichte Sprache hilft, selbst zu entscheiden und zu bestimmen.
Wenn Menschen viel verstehen, wissen sie mehr.
Dann können sie besser selbst entscheiden.
Und selbst bestimmen.

Für wen ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache hilft vielen Menschen.
Besonders: Menschen mit geistiger Behinderung oder Lern-Behinderung.
Sie kann auch vielen anderen Menschen helfen.

Zum Beispiel:
Menschen, die nicht gut lesen und schreiben können.
Menschen, die nicht so gut Deutsch können.
Alten Menschen.

Betriebs·kosten senken

Tipps für unsere Mieter

Die Betriebs·kosten sind ein Teil von der Miete.
Jeder Mieter bezahlt Betriebs·kosten.
Jeden Monat.

Betriebs·kosten sind zum Beispiel:

  • Kosten für das Sauber·machen im Haus
  • Kosten für das Pflegen der Grün·anlagen
  • Kosten für Wasser und Strom

Die Betriebs·kosten heißen auch Neben·kosten.

Betriebs·kosten-Abrechnung

Einmal im Jahr bekommen Sie von uns eine Abrechnung.
Das ist eine Liste von allen Betriebs·kosten.
Und wie viel Sie dafür bezahlt haben.

Sie verstehen etwas nicht?
Bitte fragen Sie uns.
Oder lesen Sie unsere Betriebs·kosten-Broschüre.
Dort ist alles genau erklärt.

Download Broschüre Betriebskosten (1,6 MB)

Betriebs·kosten senken

jenawohnen hält die Betriebs·kosten so niedrig wie möglich.
Auch Sie können Ihre Betriebs·kosten senken.
Zum Beispiel: Wenn Sie richtig heizen und lüften, sparen Sie Heiz·kosten.
Die wichtigsten Spar-Tipps haben wir für Sie aufgeschrieben.

Spar-Tipp für unsere Mieter

Unsere Mieter zahlen weniger für den Strom.
3 Prozent weniger.
Bei den Stadt·werken in Jena.
Wenn Sie das möchten:
Dann sagen Sie das den Stadt·werken.

Die Telefon·nummer ist:
03641 688-366

Icon Wissen

Tipps zum Heizen und Lüften

  • Mehrmals am Tag lüften

    Lüften Sie fünf bis zehn Minuten.
    Sorgen Sie für Durch·zug.
    Machen Sie dabei die Heizung aus.
  • Dauer·lüftung vermeiden
    Lassen Sie die Fenster nicht gekippt.
    Das verschwendet Energie.
  • Wasser·dampf entweichen lassen
    Lüften Sie nach dem Duschen, Baden und Kochen.
  • Türen geschlossen halten
    Feuchte Luft soll nicht in kühlere Räume kommen.
    Dadurch kann Schimmel entstehen.

Mehr Tipps finden Sie in unserer Broschüre: „Wenn’s draußen kalt wird“.

Download Broschüre „Wenns draußen kalt wird“ (1,1 MB)

Tipps zum Energie·sparen

  • Stecker·leisten verwenden
    Verwenden Sie Stecker·leisten für die Stecker von Ihren Geräten.
    Zum Beispiel für Computer und Fern·seher.
    Die Stecker·leisten können Sie ausschalten.
    Das spart Strom.
  • Decken·fluter
    Diese Lampen brauchen sehr viel Strom.
    Benutzen Sie lieber Energie·spar·lampen.
  • Röhren·bildschirme
    Röhren·bildschirme brauchen viel Strom.
    LCD-Flach·bildschirme brauchen weniger Strom.
    Und sind besser für die Augen.
  • Energie·spar·lampen verwenden
    Mit Energie·spar·lampen können Sie viel Strom sparen.

Mehr Tipps finden Sie in unserer Energie·spar·broschüre.

Download Energiesparbroschüre (4,3 MB)

Spar-Tipp für unsere Mieter

Holen Sie sich unsere „Wohlfühl·Karte“.
Die Karte zeigt an:

  • wie warm es in Ihrer Wohnung ist
  • wie feucht die Luft ist

Die Karte zeigt auch:

  • ob Sie lüften müssen
  • ob Sie heizen müssen

Sie bekommen die Karte in unseren Service-Centern.
Die Karte kostet nichts.

Icon Wissen