Fürsorge für Demenzkranke: Wohn- und Pflegezentrum am Salvador-Allende-Platz

Sie möchten das Beste für Ihren demenzkranken Partner, können die Pflege und Fürsorge aber nicht mehr allein bewältigen? Sie wollen Vater oder Mutter einen Lebensabend in Würde ermöglichen, können sich aber nicht dauerhaft um Ihre Angehörigen kümmern? Dann ist es für Sie eine große Entlastung, den geliebten Menschen in guten Händen zu wissen.

Mit unserem Wohn- und Pflegezentrum in Lobeda-Ost schaffen wir ein geschütztes Wohnumfeld, das speziell auf die Bedürfnisse demenzkranker Menschen zugeschnitten ist. Träger des Neubaus am Salvador-Allende-Platz wird der AWO Kreisverband Jena-Weimar e.V. sein, der im Erdgeschoss zwei betreute Hausgemeinschaften für jeweils zwölf Personen einrichten wird. Von geschultem Pflegepersonal unterstützt, können die Bewohner nach ihren Möglichkeiten am gemeinsamen Alltagsleben teilnehmen und ein geselliges Miteinander pflegen. Im zweiten und dritten Stock befinden sich zwanzig Appartementwohnungen – geeignet auch für Partner oder Verwandte der Erkrankten, die in der Nähe ihrer Angehörigen leben möchten.

Viel Glas und lichtdurchflutete Räume bestimmen den Wohnkomplex. Ein grüner Innenhof mit übersichtlichen Gängen und einem Duftgarten bietet Gelegenheit zu Spaziergängen an der frischen Luft, die für das Wohlbefinden demenzkranker Menschen sehr wichtig sind. Im Erdgeschoss ist ein offener Dienstleistungsbereich vorgesehen – Raum für einen Friseur und ein Café, das allen Bewohnern des Stadtviertels offensteht. In direkter Nähe zum Universitätsklinikum entsteht so eines der modernsten Wohnzentren für demenzkranke Menschen in Thüringen.

Vorzüge des Neubaubauprojektes

  • zentrale Lage mit guter Infrastruktur in Lobeda-Ost
  • direkte Anbindung an Tagesklinik, Universitätsklinikum und Pflegestationen
  • betreutes Wohnen für jeweils zwölf Personen mit Einzelzimmern und Gemeinschaftsräumen
  • 20 barrierearme Appartementwohnungen
  • demenzsensible Architektur mit Duftgarten, Café und begrüntem Innenhof